2005 | Neulandbrücke | Leverkusen

Das statische System der Neulandbrücke ist ein 3-Feld-Träger (39 m, 45 m und 39 m) mit beidseitigen Kragarmen (jeweils 11 m). Die Breite der Laufplatte ist 3,50 m, der Achsabstand der seitlichen Fachwerke 4,50 m. Die Brücke liegt über einer nicht mehr genutzten und abgedichteten Mülldeponie. 32 Rammpfähle mit einer Länge von jeweils 24 m tragen die geschwungene Großform, die in der künstlichen Umgebung auf den fragilen Untergrund verweist.

Home